BERT – ein großes Update für die Google-Suchmaschine
BERT Google Update - Beitragsbild 20191028

BERT – ein großes Update für die Google-Suchmaschine

Das neue Update BERT (Abkürzung für Bidirectional Encoder Representations from Transformers) basiert auf einem neuralen Netzwerk, welches den Fokus auf das Natural Language Processing (NLP) legt.

Was gibt es für Änderungen durch das NLP?

Das NLP verknüpft Erkenntnisse aus der Linguistik mit den neuesten Methoden der Computerwissenschaft und der Künstlichen Intelligenz, um auch sprachliche Nuancen besser zu bewerten. Hierzu wird durch maschinelles Lernen die Suchanfrage ausgewertet und so wird Google im Laufe der Zeit immer besser darin, individuelle Fragestellungen verstehen können.

Durch die Einbindung in den Suchalgorithmus verfolgt Google das Ziel, eingegebene Suchanfragen im Kontext besser zu bewerten und damit immer bessere Ergebnisse zu liefern.

Welche Auswirkungen wird BERT auf die Suche haben?

Dieses Update ist sehr umfangreich und bewertet Suchanfragen stellenweise vollkommen anders. Laut Aussage von Google betrifft die Änderung 1 von 10 Suchanfragen, hierzu haben Sie selbst ein paar Beispiele zu der Auswirkung gegeben:

Durch die Einbeziehung aller Wörter der Suchanfrage werden vor allem Long-Tail-Suchanfragen (Suchanfragen mit ganzen Sätzen, z. B. aus dem Voice Search) ganz andere Ergebnisse als vorher liefern. Gerade wenn man in diesem Bereich Suchmaschinenoptimierung betrieben hat, sollte man in den nächsten Wochen seine Rankings sehr genau beobachten.

Wann wird das BERT-Update ausgerollt?

Tatsächlich wurde das Update bereits in die Google-Suche integriert – bisher jedoch nur für den englischsprachigen Teil der Suchmaschine. Der Algorithmus für die anderen Sprachen wird jedoch auf Basis der gewonnenen Daten aus dem Englischen nach und nach ebenfalls aktualisiert.

Fazit zum BERT-Update

Dieses Update wird über die Zeit vor allem die Suchergebnisse im Bereich der Long-Tails sehr beeinflussen. Neben reinen FAQ-Beiträgen werden vor allem weitere informationsorientierte Suchanfragen (informational search queries) von dem Update betroffen sein – primär betrifft dies also auch den Bereich Content-Marketing, der eben auf Wissensbeiträgen aufbaut.

Hier findet ihr den Originalbeitrag von Google zum BERT-Update:
https://www.blog.google/products/search/search-language-understanding-bert/

 



Noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

 Kontaktformular  Online-Meeting vereinbaren  Jetzt anrufen

Teilen Sie diese Seite!


Banner kostenlose SEO-Analyse
close-link